WARNUNG: Die Produkte enthalten Nikotin, eine süchtig machende Chemikalie.

Select a Country or Region

2023-09-27

Einführung

Die E-Zigaretten-Industrie in Deutschland hat ein bemerkenswertes Wachstum erlebt und immer mehr Verbraucher nutzen E-Zigaretten als Alternative zu herkömmlichen Tabakprodukten. Dieser Nachfrageschub erforderte ein gut strukturiertes und effizientes Versand- und Logistiknetzwerk, um sicherzustellen, dass E-Zigaretten-Produkte die Verbraucher rechtzeitig und konform erreichen.

Vape-Versand- und Logistiklösungen in Deutschland

Die komplexe Landschaft des E-Zigaretten-Versands und der Logistik umfasst die Einhaltung regulatorischer Anforderungen, die Gewährleistung der Sicherheit und Integrität von Produkten während des Transports sowie die Erfüllung der Erwartungen von Unternehmen und Verbrauchern. Da Deutschland für seine akribische Beachtung von Vorschriften und Qualitätsstandards bekannt ist, steht die E-Zigaretten-Industrie vor der doppelten Herausforderung, diese strengen Richtlinien einzuhalten und gleichzeitig außergewöhnliche Kundenerlebnisse zu bieten.

Dieser Artikel befasst sich mit der Welt des E-Zigaretten-Versands und der Logistik in Deutschland und beleuchtet die Strategien, Technologien und Compliance-Maßnahmen der Branchenakteure. Es untersucht die entscheidende Rolle einer robusten Lieferkette bei der Erfüllung der sich ändernden Anforderungen des Marktes und unterstreicht die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Herstellern, Händlern, Einzelhändlern und Regulierungsbehörden.

Regulierungslandschaft in Deutschland

Regulierungslandschaft in Deutschland.jpg

  • Vape-Produktvorschriften in Deutschland

Deutschland, bekannt für seine strengen Vorschriften und den Schwerpunkt auf Verbrauchersicherheit, hat umfassende Vorschriften für die Herstellung, den Verkauf und den Vertrieb von E-Zigarettenprodukten erlassen. Diese Vorschriften sollen die Produktqualität, Transparenz und den Schutz der Gesundheit der Verbraucher gewährleisten.

E-Zigaretten-Produkte unterliegen in Deutschland der Tabakproduktrichtlinie (TPD), die spezifische Anforderungen an ihre Zusammensetzung, Kennzeichnung und Verpackung festlegt. Ziel dieser Richtlinie ist es, einen einheitlichen Rahmen in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) zu schaffen, der den freien Warenverkehr ermöglicht und gleichzeitig ein hohes Verbraucherschutzniveau gewährleistet.

Hersteller und Importeure müssen strenge Qualitätsstandards einhalten, einschließlich Einschränkungen bei Inhaltsstoffen und Nikotinkonzentrationen. E-Liquids und -Geräte müssen strengen Tests unterzogen werden, um ihre Sicherheit und die Einhaltung festgelegter Grenzwerte zu gewährleisten. Darüber hinaus müssen Verpackung und Etikettierung klare Warnhinweise und Informationen zu Inhaltsstoffen und Gebrauchsanweisungen enthalten.

  • Altersverifizierung und Jugendprävention

Eines der zentralen Anliegen im E-Zigaretten-Versand und in der Logistik besteht darin, Jugendlichen den Zugang zu E-Zigaretten-Produkten zu verwehren. Deutschland legt großen Wert darauf, sicherzustellen, dass Minderjährige keinen Zugang zu Dampfgeräten und E-Liquids haben.

Online-Händler und -Distributoren müssen vor Abschluss eines Verkaufs strenge Prozesse zur Altersüberprüfung implementieren. Dies beinhaltet in der Regel die Überprüfung des Alters des Kunden anhand von Ausweisdokumenten oder Altersüberprüfungsdiensten Dritter. Produkte mit Altersbeschränkung dürfen nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter (in Deutschland 18 Jahre) verkauft werden.

Um zu verhindern, dass Jugendliche angesprochen werden, dürfen auf Verpackungen und Etiketten keine Designs, Bilder oder Farben verwendet werden, die Minderjährige ansprechen könnten. Dazu gehört der Verzicht auf Cartoons oder andere Elemente, die die Produkte für ein junges Publikum attraktiv erscheinen lassen könnten. Solche Maßnahmen stehen im Einklang mit der Verpflichtung Deutschlands, seine Jugend vor den potenziellen Schäden zu schützen, die mit dem Dampfen einhergehen.

Die strenge Altersüberprüfung und Jugendpräventionsmaßnahmen unterstreichen die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Interessenvertretern der E-Zigaretten-Industrie und Regulierungsbehörden. Durch die Einhaltung dieser Vorschriften können Unternehmen zu einer sichereren und verantwortungsvolleren Dampfumgebung beitragen und gleichzeitig sicherstellen, dass ihre Versand- und Logistikprozesse den rechtlichen und ethischen Standards Deutschlands entsprechen.

Schifffahrtsinfrastruktur und -strategien

Schifffahrtsinfrastruktur und -strategien.jpg

  • Effiziente Versandnetzwerke

In Deutschland spielen die effizienten Versandnetzwerke eine entscheidende Rolle, um die reibungslose Verteilung von Vape-Produkten im ganzen Land sicherzustellen. Die gut ausgebaute Transportinfrastruktur trägt zu pünktlichen Lieferungen und Kundenzufriedenheit bei. Mehrere Schlüsselaspekte definieren die effizienten Versandnetzwerke für Vape-Produkte in Deutschland:

Umfassende Straßennetze: Deutschland verfügt über ein ausgedehntes und gut ausgebautes Straßennetz, einschließlich des renommierten Autobahnnetzes. Dieses Netzwerk ermöglicht einen reibungslosen und schnellen Transport von Vape-Produkten vom Hersteller zu Einzelhändlern und Kunden.

Strategische Lage: Die zentrale Lage Deutschlands in Europa macht es zu einem idealen Knotenpunkt für Logistik und Schifffahrt. Es ermöglicht bequeme Verbindungen zu Nachbarländern und erleichtert den grenzüberschreitenden Handel und Vertrieb von E-Zigaretten-Produkten.

Schienenverkehr: Das leistungsfähige Schienensystem des Landes ist ein wichtiger Bestandteil der Schifffahrtslandschaft. Der Schienentransport bietet eine nachhaltige und zuverlässige Möglichkeit für den Transport von E-Zigarettenprodukten, insbesondere über längere Distanzen.

Moderne Luftfracht: In Deutschland gibt es mehrere große internationale Flughäfen, die mit modernen Frachtabfertigungsanlagen ausgestattet sind. Luftfrachtdienste sorgen für eine beschleunigte Lieferung von Vape-Produkten und erfüllen zeitkritische Anforderungen.

Binnenwasserstraßen: Deutschlands ausgedehntes Netz an Flüssen und Kanälen, darunter Rhein und Donau, unterstützt die Binnenschifffahrt. Diese wasserbasierte Transportmöglichkeit ist besonders bei größeren Mengen an Vape-Produkten von Vorteil.

Zustellung auf der letzten Meile: Der Schwerpunkt auf Zustelllösungen auf der letzten Meile ist ein Markenzeichen der deutschen Versandeffizienz. Kuriere und Lieferdienste nutzen innovative Ansätze wie Elektrofahrzeuge und lokale Vertriebszentren, um schnelle und genaue Lieferungen an Endkunden sicherzustellen.

  • Pünktliche Lieferungen und Kundenerwartungen

Die Einhaltung von Lieferfristen trägt nicht nur zur Kundenzufriedenheit bei, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle beim Aufbau von Vertrauen und Loyalität. So gelingt die pünktliche Lieferung, um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen:

Logistikoptimierung: Vape-Unternehmen in Deutschland arbeiten mit erfahrenen Logistikpartnern zusammen, um Lieferwege und -pläne zu optimieren. Fortschrittliche Routenplanung und Echtzeit-Tracking-Technologien tragen dazu bei, Transitzeiten zu minimieren und die Liefereffizienz zu maximieren.

Optionen für den Expressversand: Viele Vape-Händler in Deutschland bieten Expressversandoptionen für Kunden an, die ihre Vape-Produkte schnell benötigen. Diese Optionen richten sich an Verbraucher, die Wert auf schnelle Lieferungen legen und bereit sind, für den Service einen Aufpreis zu zahlen.

Same-Day- und Next-Day-Lieferungen: In Großstädten und Ballungsräumen Deutschlands erfreuen sich Same-Day- und Next-Day-Lieferdienste zunehmender Beliebtheit. Kunden, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums Bestellungen aufgeben, können ihre E-Zigaretten-Produkte noch am selben oder am darauffolgenden Tag erhalten, was ihr Einkaufserlebnis insgesamt verbessert.

Transparente Kommunikation: Kommunikation ist der Schlüssel zur Bewältigung der Kundenerwartungen. Vape-Unternehmen stellen ihren Kunden geschätzte Lieferzeiten, Informationen zur Auftragsverfolgung und proaktive Benachrichtigungen im Falle von Verzögerungen oder Problemen zur Verfügung. Dieses Maß an Transparenz hilft Kunden, entsprechend zu planen.

Kollaboratives Ökosystem: Vape-Unternehmen arbeiten eng mit Versanddienstleistern zusammen und stellen so sicher, dass die gesamte Lieferkette reibungslos funktioniert. Diese Zusammenarbeit umfasst die Abstimmung von Lieferplänen, Abholzeiten und Qualitätsprüfungen, um Verzögerungen und Fehler zu minimieren.

Kundenorientierte Technologie: Viele E-Zigaretten-Händler in Deutschland bieten benutzerfreundliche Websites und mobile Apps an, die den Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis bieten. Auf diesen Plattformen können Kunden ihre Bestellungen verfolgen, Lieferpräferenzen ändern und Benachrichtigungen erhalten, wodurch sie das Gefühl haben, die Kontrolle über den Lieferprozess zu haben.

Lagerstandorte: Strategisch gelegene Lager in ganz Deutschland tragen zu schnelleren Lieferungen bei. Durch die Lagerung von E-Zigarettenprodukten in der Nähe großer Ballungszentren können Unternehmen die Transitzeiten verkürzen und die Liefereffizienz verbessern.

Compliance und Dokumentation

Compliance und Dokumentation.jpg

  • Verpackungs- und Etikettierungsanforderungen

Verpackung und Etikettierung spielen in der deutschen E-Zigaretten-Industrie eine entscheidende Rolle, da sie die Sicherheit der Verbraucher gewährleisten, wichtige Informationen bereitstellen und behördliche Standards einhalten. Die Einhaltung der Verpackungs- und Kennzeichnungsanforderungen ist nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, sondern auch eine Möglichkeit, Glaubwürdigkeit und Vertrauen bei den Verbrauchern aufzubauen. Hier ein Überblick über die Verpackungs- und Kennzeichnungsanforderungen für Vape-Produkte in Deutschland:

Warnhinweise: Vape-Produkte müssen in Deutschland deutlich sichtbare Warnhinweise tragen, die auf Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit dem Nikotinkonsum hinweisen. Diese Etiketten sollen Verbraucher über den Suchtcharakter von Nikotin und mögliche Nebenwirkungen informieren.

Zutatenliste: Die Verpackung von Vape-Produkten sollte eine umfassende Liste der in den E-Liquids oder Vape-Säften verwendeten Inhaltsstoffe enthalten. Dies ermöglicht es Verbrauchern, fundierte Entscheidungen zu treffen, insbesondere wenn sie Allergien oder Empfindlichkeiten gegenüber bestimmten Substanzen haben.

Nikotingehalt: Auf der Verpackung müssen klare und genaue Informationen über den Nikotingehalt des E-Zigarettenprodukts angegeben sein. Dies hilft Verbrauchern bei der Auswahl von Produkten, die ihren Nikotinkonsumpräferenzen entsprechen.

Kindersichere Verpackung: Um ein versehentliches Verschlucken durch Kinder zu verhindern, müssen Vape-Produkte in Deutschland in einer kindersicheren Verpackung verpackt werden. Diese Anforderung stellt sicher, dass kleine Kinder keinen einfachen Zugang zum Produkt haben.

Manipulationssichere Verpackung: Die Verpackung sollte manipulationssichere Merkmale aufweisen, die anzeigen, ob das Produkt geöffnet oder manipuliert wurde. Dies ist von entscheidender Bedeutung für die Verbrauchersicherheit und die Produktintegrität.

Herstellerinformationen: Die Verpackung sollte den Namen und die Kontaktinformationen des Herstellers, Händlers oder Importeurs des E-Zigarettenprodukts enthalten. Diese Informationen ermöglichen es Verbrauchern, sich bei Fragen oder Bedenken an uns zu wenden.

Behördliche Warnhinweise: Zusätzlich zu den Gesundheitswarnungen sollte die Verpackung alle weiteren behördlichen Warnhinweise enthalten, die in den Vorschriften Deutschlands oder der Europäischen Union vorgeschrieben sind. Diese Warnhinweise können Anweisungen zur Verwendung, Lagerung und Entsorgung enthalten.

Visuelle und grafische Elemente: Das Verpackungsdesign sollte für Minderjährige nicht ansprechend sein. Dazu gehört die Vermeidung farbenfroher und cartoonartiger Designs, die Minderjährige anlocken könnten. Die Verpackung sollte außerdem frei von irreführenden oder übertriebenen Angaben sein.

Mehrsprachige Etiketten: Da Deutschland Teil der Europäischen Union ist, sollten Verpackung und Etikettierung den mehrsprachigen Anforderungen entsprechen. Wesentliche Informationen sollten sowohl in der Landessprache als auch in anderen Amtssprachen der EU bereitgestellt werden.

Pflichten des Einzelhändlers: Einzelhändler in Deutschland spielen eine Rolle dabei, sicherzustellen, dass die von ihnen verkauften E-Zigaretten-Produkte den Verpackungs- und Kennzeichnungsvorschriften entsprechen. Sie sollten überprüfen, ob die von ihnen angebotenen Produkte die erforderlichen Anforderungen erfüllen, bevor sie sie den Verbrauchern zur Verfügung stellen.

  • Dokumentation und Aufzeichnungen

Effizienter Versand in der Vape-Industrie in Deutschland geht über den bloßen Transport von Produkten von einem Ort zum anderen hinaus. Dazu gehört eine sorgfältige Dokumentation und Führung von Aufzeichnungen, um die Einhaltung von Vorschriften sicherzustellen, Sendungen zu verfolgen und Transparenz für Behörden und Verbraucher zu schaffen. Hier ist ein genauerer Blick auf die Bedeutung der Dokumentation und Aufzeichnung beim Versand von E-Zigaretten-Produkten:

Zollerklärungen: Beim internationalen Versand von Vape-Produkten nach oder von Deutschland sind Zollerklärungen unerlässlich. Diese Dokumente geben den Zollbehörden Auskunft über den Inhalt der Sendung, ihren Wert und ihre Herkunft. Präzise Zollanmeldungen helfen, Verzögerungen zu vermeiden und einen reibungslosen grenzüberschreitenden Versand zu gewährleisten.

Import- und Exportdokumente: Wenn E-Zigaretten-Produkte nach Deutschland importiert oder aus dem Land exportiert werden, sind spezielle Import- und Exportdokumente erforderlich. Diese Dokumente erleichtern den grenzüberschreitenden Warenverkehr und stellen die Einhaltung von Zoll- und Handelsvorschriften sicher.

Rechnung und Wertdeklaration: Eine Rechnung, in der der Wert der versendeten E-Zigaretten-Produkte aufgeführt ist, ist für Zollzwecke von entscheidender Bedeutung. Diese Informationen werden zur Berechnung von Einfuhrzöllen, Steuern und Zollgebühren verwendet. Eine genaue Wertdeklaration verhindert Unstimmigkeiten und mögliche Zollprobleme.

Produktbeschreibungen: Die Dokumentation sollte klare und genaue Beschreibungen der versendeten Vape-Produkte enthalten. Dies hilft den Zollbehörden, die Art der Waren zu verstehen und sie für regulatorische Zwecke korrekt zu klassifizieren.

Versandmanifeste: Versandmanifeste bieten einen Überblick über alle in einer Sendung enthaltenen Artikel, ihre Mengen und andere relevante Details. Manifeste helfen Reedereien und Behörden, Sendungen zu verfolgen, Genauigkeit sicherzustellen und die Logistik zu verwalten.

Compliance-Nachweis: Eine Dokumentation, die die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen belegt, ist unerlässlich. Dazu können Konformitätsbescheinigungen, Sicherheitsdatenblätter und Laborberichte gehören, die belegen, dass die E-Zigaretten-Produkte den Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen.

Aufbewahrung von Aufzeichnungen: Sowohl der Versender als auch der Empfänger sollten Aufzeichnungen über die Versanddokumente für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren. Diese Aufzeichnungen dienen als Nachweis der Einhaltung, erleichtern Audits und dienen als Referenz bei Streitigkeiten oder Anfragen.

Kommunikation mit dem Spediteur: Eine effektive Kommunikation mit dem gewählten Spediteur ist unerlässlich. Klare Anweisungen und genaue Dokumentation helfen den Spediteuren, die Art der Sendung, die Handhabungsanforderungen und die Liefererwartungen zu verstehen.

Transparenz und Verantwortlichkeit: Eine ordnungsgemäße Dokumentation und Aufzeichnung tragen zu Transparenz und Verantwortlichkeit während des gesamten Versandprozesses bei. Dies ist besonders wichtig in der E-Zigaretten-Industrie, wo die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und die Sicherheit der Verbraucher an erster Stelle stehen.

Technologie und Automatisierung: Der Einsatz von Versandsoftware und Automatisierungstools kann den Dokumentations- und Aufzeichnungsprozess rationalisieren. Diese Tools tragen dazu bei, menschliche Fehler zu reduzieren, die Effizienz zu verbessern und eine konsistente und genaue Dokumentation für jede Sendung sicherzustellen.

Zukünftige Trends und Innovationen in Deutschland

Zukünftige Trends und Innovationen in Deutschland.jpg

Während sich die E-Zigaretten-Industrie in Deutschland weiterentwickelt, entwickelt sich auch die Schifffahrts- und Logistiklandschaft weiter. Aufkommende Trends und Innovationen prägen die Art und Weise, wie E-Zigaretten-Produkte transportiert werden, und sorgen für Effizienz, Compliance und Umweltverträglichkeit. Hier sind einige Schlüsselbereiche der zukünftigen Entwicklung:

Technologische Fortschritte bei Sendungsverfolgung und Transparenz: Die Integration fortschrittlicher Sendungsverfolgungstechnologien in den Versandprozess wird immer wichtiger. Echtzeit-Tracking-Systeme, RFID-Tags (Radio Frequency Identification) und IoT-Geräte (Internet of Things) ermöglichen eine präzise Überwachung von E-Zigaretten-Lieferungen vom Ursprung bis zum Ziel. Diese Technologien versorgen Verlader, Spediteure und Kunden mit genauen Updates zum Sendungsstatus, zum Standort und zu den erwarteten Lieferzeiten. Die Transparenz wird erhöht, sodass alle Beteiligten fundierte Entscheidungen treffen und umgehend auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren können.

Nachhaltigkeitsinitiativen und umweltfreundlicher Versand: Angesichts wachsender Umweltbedenken ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Trend in der Schifffahrt und Logistik. Unternehmen erforschen umweltfreundliche Verpackungsmaterialien, optimieren Routen zur Minimierung des Kraftstoffverbrauchs und führen energieeffiziente Transportmethoden ein. Dies steht nicht nur im Einklang mit globalen Nachhaltigkeitszielen, sondern kommt auch bei umweltbewussten Verbrauchern an, die umweltfreundlichen Praktiken Priorität einräumen.

Integration von E-Commerce-Plattformen: Die Integration von Vape-Produkten in E-Commerce-Plattformen nimmt zu. Vape-Einzelhändler arbeiten mit Online-Marktplätzen und -Plattformen zusammen, um ihre Reichweite zu vergrößern und den wachsenden Online-Kundenstamm zu bedienen. Dieser Trend erfordert eine nahtlose Integration zwischen E-Commerce-Plattformen und Versandanbietern, um sicherzustellen, dass Kunden genaue Versandinformationen, Tracking-Updates und effiziente Lieferdienste erhalten.

Maßgeschneiderte Versandlösungen: m Maßgeschneiderte Versandlösungen gewinnen an Bedeutung, insbesondere da Vape-Unternehmen bestrebt sind, die spezifischen Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen. Dabei geht es darum, flexible Lieferoptionen anzubieten, beispielsweise Lieferungen am selben Tag oder nach Plan. Vape-Händler arbeiten mit Logistikanbietern zusammen, um personalisierte Versanderlebnisse anzubieten und so die Kundenzufriedenheit und -treue zu steigern.

Einhaltung sich ändernder Vorschriften: Da sich die Vorschriften für die E-Zigaretten-Industrie weiterentwickeln, müssen sich die Versand- und Logistikstrategien entsprechend anpassen. Vape-Unternehmen müssen über die sich ändernden Vorschriften in Bezug auf Verpackung, Etikettierung, Altersüberprüfung und grenzüberschreitenden Versand auf dem Laufenden bleiben. Der Einsatz von Technologie zur Sicherstellung der Compliance und zur Straffung regulatorischer Anforderungen wird ein zentraler Schwerpunkt sein.

KI und Predictive Analytics: Künstliche Intelligenz (KI) und Predictive Analytics sind bereit, den Versandbetrieb zu revolutionieren. Diese Technologien können die Nachfrage vorhersagen, die Bestandsverwaltung optimieren und potenzielle Versandverzögerungen vorhersagen. Durch die Nutzung KI-gestützter Erkenntnisse können E-Zigaretten-Unternehmen die Effizienz ihrer Lieferkette steigern, Kosten senken und die Erwartungen der Kunden erfüllen.

Lösungen für die Zustellung auf der letzten Meile: Die Zustellung auf der letzten Meile, die letzte Etappe der Versandreise, ist ein entscheidender Bereich für Innovationen. Unternehmen experimentieren mit alternativen Liefermethoden, einschließlich Drohnen und autonomen Fahrzeugen, um Lieferungen zu beschleunigen und städtische Stauprobleme zu bewältigen. Die Implementierung effizienter Last-Mile-Lösungen gewährleistet pünktliche und bequeme Lieferungen bis vor die Haustür der Kunden.

Verbessern Sie Ihre Vape-Marke mit einem Top-Vape-OEM/ODM-Hersteller

ALD Vapor, ein weltweit führendes Unternehmen in der E-Zigarettenbranche, bietet seit 2009 OEM/ODM-Zerstäubungslösungen für E-Zigarettenmarken auf der ganzen Welt aus einer Hand an. Mit über 14 Jahren Erfahrung, über 4.000 Mitarbeitern und 6 Fabrikstandorten bietet das Das Unternehmen hat sich bei seinen Kunden einen hervorragenden Ruf und einen schnell wachsenden Marktanteil erworben.

Vape OEM/ODM noch heute!

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich der Vape-Versand und die Logistik in Deutschland an regulatorische Anforderungen, Kundenerwartungen und technologische Fortschritte anpassen. Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften gewährleistet einen sicheren Transport, mit Altersüberprüfung und strenger Verpackung. Fortschrittliche Tracking-Technologien steigern die Effizienz und Transparenz, während Nachhaltigkeitsinitiativen die Branche mit der Verantwortung für die Umwelt in Einklang bringen. Zu den zukünftigen Trends gehören KI-gesteuerte Analysen und Lösungen für die letzte Meile. Die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten bleibt in dieser sich wandelnden Landschaft von entscheidender Bedeutung für den Erfolg.

 

ALD bringt FRESOR auf den Markt: eine revolutionäre Marke für Dampftechnologie

Beste 10 E-Zigaretten-Hersteller 2024

KONTAKT

ALD Group Limited

86-0755-29271296
Fabrik B, Nr. 2, Industrielle Dritte Straße, Shixin-Gemeinschaft, Shiyan-Straße ,Shenzhen, Guangdong, China.

WARNUNG

Dieses Produkt kann Sie Chemikalien aussetzen, einschließlich Nikotin, das im Staat Kalifornien als krebserregend und fortpflanzungsschädigend bekannt ist. Weitere Informationen finden Sie unter p65warnings.ca.gov. Dieses Produkt ist nicht für den Verkauf an oder die Verwendung durch Personen unter 21 Jahren bestimmt. Dieses Produkt enthält Nikotin. Nikotin ist eine süchtig machende Chemikalie.